Die Fördermaßnahme „LiT.Förderung: kooperative Lehre” diente der Entwicklung und Verstetigung von kooperativen Lehrprojekten zwischen sächsischen Universitäten. Gefördert werden Kooperationen auf Ebene einer Lehrveranstaltung, eines Moduls oder eines/r Studiengangs/-phase.

Mit dem Verbund Lehrpraxis im Transfer wurden in der ersten Förderperiode des Qualitätspakts Lehre (2012–2016) Qualifizierungsmaßnahmen für Lehrende aufgebaut. Diese erweitern das strukturierte und landesweite Programm des HDS um fachbezogene Angebote und mit Blick auf den Medieneinsatz in der Lehre. Die erfolgreich etablierten Strukturen und Angebote werden mitLehrpraxis im Transfer plus (2017–2020) für einen größeren Kreis in der sächsischen Hochschullandschaft nutzbar gemacht, in dem die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in den Verbund integriert.

Im Projekt werden daher ab 2017 ausschließlich Lehrkooperationen zwischen Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften entlang der vier Hochschulregionen in Sachsen gefördert.

Informationen zu den aktuellen Lehrkooperationen

Informationen zu den abgeschlossenen Projekten:

Fünfte Projektkohorte (April 2016 – September 2016)

Vierte Projektkohorte (April 2015 – März 2016)

Dritte Projektkohorte (April 2014 – März 2015)

Zweite Projektkohorte (April 2013 – März 2014)

Erste Projektkohorte: Oktober 2012 – März 2013